Erweiterung Sekundarschule Courrendlin
Erweiterung Sekundarschule Courrendlin
Erweiterung Sekundarschule Courrendlin
Erweiterung Sekundarschule Courrendlin
Erweiterung Sekundarschule Courrendlin

Projektnummer

265

Ort

Courrendlin

Jahr

2019

Programm

Bildung

Auftragsart

Wettbewerb

Auftragsgeber/-in

Commune de Courrendlin

Status

Offener Wettbewerb

Projekt

Salathé Architekten Basel

Beteiligte

Landschaft: Studio Céline Baumann, Ingenieur: Schmidt und Partner, Bauingenieure: AG, HLK: HeiVi AG,

Die bestehende, zwischen Birs und Kantonstrasse gelegene Schulanlage in der jurassischen Gemeinde Courrendlin zeichnet sich durch eine grosse landschaftlich geprägte Durchlässigkeit und einen sehr heterogenen Baubestand aus. Das Projekt für die neuen Schulräume der Sekundarschule und einen Kindergarten sieht vor die bestehende Anlage zu einer raumfassenden Gesamtfigur zu ergänzen.Der zugunsten des historischen Schulgebäudes etwas zurückgesetzte Neubau artikuliert die städtebauliche Gesamtsituation und wird zur neuen Hauptadresse der Sekundarschule. Die räumliche Organisation ist einfach und übersichtlich und verbindet die unterschiedlichen Teile zu einem konglomeraten Ganzen. Der offene Hofraum verbindet sich mit der Auenlandschaft des nahen Flusses. Zur Birs hin sind Kindergarten und Mittagstisch in einem kompakten, zweigeschossigen Körper untergebracht. Erschlossen über den Pausenplatz der Schule, orientiert sich das Gebäude zum birsseitigen Garten und ist gleichzeitig Teil des Ganzen.