Projektnummer

162

Ort

Reinach

Jahr

2010

Programm

Wohnungsbau, Städtebau

Auftragsart

Studienauftrag

Auftragsgeber/-in

Gemeinde Reinach

Status

Studie

Projekt

sabarchitekten

Beteiligte

Landschaftarchitektur: Robin Winogrond

Reinach, Im Brühl - ein neues Stadtquartier im Grünen. Übersichtliche und differenzierte Bebauungsmuster formen hier ein räumlich vielseitiges und durchlässiges Ganzes. Die grüne Mitte um den Dorfbach wird für die Bewohner zum gemeinsamen Ort zwischen Zentrum und Landschaft.

Im urbanen Siedlungsraum des Birstals ist der Druck auf die noch nicht überbauten Landschaftsräume gross. Um die Qualität der Siedlungsräume mit ihrer Nähe zu Nah- und Nächsterholungsräumen zu bewahren und zu stärken ist es zentral, das es nur an ausgesuchten Orten zu einer Neubebauung kommt. Das Gebiet ‚Im Brühl’ ist eine durch die Kantonstrasse klar zum Landschaftsraum abgegrenzte Raumtasche. Ihre Dimension ist beträchtlich; ihre städtebauliche Entwicklung für Reinach folgerichtig. Die neue Bebauungsstruktur soll sich mit dem heterogenen Umraum verzahnenund die jeweils ortsspezifischen Qualitäten interpretieren. Wir schlagen deshalb vor, den zur Verfügung stehenden Raum mit unterschiedlich gearteten Bebauungsmustern zu organisieren. Es ist es uns dabei ein Anliegen ‚kontextuell’ zu denken und die neuen Siedlungselemente mit unterschiedlichen Mitteln volumetrisch und atmosphärisch im Stadtgefüge von Reinach zu verankern um damit ein lebendiges Ganzes zu ermöglichen. Im Gegenzug zur städtebaulichen Anlage, die auf die Morphologie der bestehenden Struktur, sowie auf topographische Eigenheiten Bezug nimmt, soll aber die Lage am Siedlungsrand zur offenen Landschaft hin dieGrundstimmung des neuen Stadtquartiers prägen.

Mit der Bebauungsstruktur schlagen wir klare und übersichtlichen Bebauungsmuster vor, die eine eindeutige Adressbildung erlauben. In der vorgeschlagenen Unterschiedlichkeit der typologischen Ausbildung liegt der Ansatz für ein differenziertes und urbanes Wohnungsangebot und die entsprechende soziale Durchmischung. Wir stellen uns einen durchgrünten Stadtteil vor, der zeitgemässes Wohnen am Siedlungsrand ermöglicht. Anders als im Grossteil des gewachsenen Siedlungsbildes von Reinach sind aber ausgesuchte öffentliche Aussenräume mitgedacht, die mit den privaten Gärten im Erdgeschoss in Wechselwirkung stehen und dem Quartier eine übergordnete und gemeinsame Identitaet verleihen.